Angebote zu "Karin" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Schriftspracherwerb von GrundschülerInnen. Schw...
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Bedeutung haben das Schreiben und auch das Lesen für unsere heutige Gesellschaft? Die hessische Kultusministerin Karin Wolff nimmt dazu folgendermassen Stellung: 'Wer nicht genug lesen und schreiben kann, wird nicht nur im Schulfach Deutsch, sondern in allen anderen Fächern Probleme bekommen. In unserer so genannten Kommunikations- und Wissensgesellschaft ist das Grundvoraussetzung eines erfolgreichen Lebens nach der Schule'1. Denkt man an die eigene Schulzeit zurück, so lässt sich nur allzu leicht bestätigen, dass in fast allen Fächern Lese- und Schreibkompetenzen gefordert werden. In meiner Examensarbeit befasse ich mich mit dem Thema 'Schriftspracherwerb von GrundschülerInnen: Schwierigkeiten - Diagnostik - Förderung'. Es geht demnach vor allem darum, wie die Kinder zur Schrift gelangen, aber auch welche Schwierigkeiten dabei auftreten können und wie man die Kinder trotzdem auffangen und auf ihrem Weg zum erfolgreichen Schreiben und auch Lesen begleiten kann. Zunächst soll dabei ein Blick auf verschiedene Entwicklungsmodelle zum Schriftspracherwerb geworfen werden. Ein erster Einblick in diese Modelle macht deutlich, dass beim Schreiblernprozess auch der Leselernprozess eine Rolle spielt. Deshalb soll in den ausgewählten Stufenmodellen auch dieser Kompetenzbereich beleuchtet werden. Hinreichend bekannt ist, dass nicht wenige SchülerInnen Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben. Somit werde ich mich in einem Kapitel der Frage widmen, woran man diese erkennen kann, aber auch auf welche Ursachen sich diese möglicherweise zurückführen lassen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Berufs- und Wirtschaftspädagogik
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch bietet in knapper, leicht verständlicher und systematischer Form einen Überblick über die beiden Disziplinen Berufspädagogik und Wirtschaftspädagogik. Mit Hilfe von Strukturbegriffen werden die relevanten Studieninhalte vorgestellt. Querverweise ermöglichen ein freies Navigieren durch die Informationsangebote. Zahlreiche Beispiele erleichtern den Zugang zu Sichtweisen, Analysen und Erkenntnissen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Für die 4. Auflage wurden alle Strukturbegriffe grundlegend überarbeitet sowie neue Modelle, Ansätze und Entwicklungen aufgenommen. Der Inhalt: Rahmenbedingungen beruflicher Bildung Berufsbildungspolitik Beruf, Wirtschaft, Pädagogik Zielsetzungen beruflicher Bildung Lernort Schule Lernort Betrieb Didaktik beruflichen Lernens und Lehrens Ausbildung der Lehrer/innen und Ausbilder/innen Die Zielgruppen: Studierende und Dozent(inn)en der Berufs- und Wirtschaftspädagogik Lernende und Lehrende in der Aus- und Weiterbildung in Schulen und Betrieben Die Autoren: Prof. Dr. Karin Rebmann lehrt am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik der Universität Oldenburg. Prof. (em.) Dr. Walter Tenfelde lehrte am Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Hamburg. Dr. Tobias Schlömer ist Akademischer Rat a. Z. am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik der Universität Oldenburg.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Von Thorsberg nach Schleswig
338,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Vorwort -- Inhaltsverzeichnis -- Runen und Schriftlichkeit / BECK, HEINRICH -- The dialectal provenance of the Gallehus inscription / NIELSEN, HANS FREDE -- Angeln and the Angles / HINES, JOHN -- Vom Land “synnan aa” bis zum Herzogtum Schleswig / RIIS, THOMAS -- Sprachen, Schriften, ‘Nationalitäten’ in Haithabu und Schleswig / LAUR, WOLFGANG -- Haithabu in der altisländischen Literatur / MAROLD, EDITH -- The Hedeby inscriptions, the short-twig runes, and the question of early Scandinavian dialect markers / BARNES, MICHAEL P. -- Die Inschriften von Ribe, Hedeby und Schleswig und die Bedeutung der Schwedenherrschaft / STOKLUND, MARIE -- Swedish Influence in Danish Runic Inscriptions / LERCHE NIELSEN, MICHAEL -- From Meldorf to Haithabu: some early personal names from Schleswig-Holstein / WILLIAMS, HENRIK -- On the runic personal names of the Schleswig loose finds / STRID, JAN PAUL -- On olof in the inscription of the Schleswig wooden handle / PETERSON, LENA -- Diskussion zum Thema Handelssprachen und Runeninschriften in Haithabu und vergleichbaren Handelszentren / GUSTAVSON, HELMER / HAGLAND, JAN RAGNAR / FJELLHAMMER SEIM, KARIN / ÅHLÉN, MARIT -- Neue Runenfunde aus Schleswig und Starigard/Oldenburg / LERCHE NIELSEN, MICHAEL / STOKLUND, MARIE / DÜWEL, KLAUS / GABRIEL, INGO / VOGEL, VOLKER -- Indizes -- Sachindex -- Inschriftenindex -- Runisches Wortmaterial -- Personennamenindex -- Ortsnamenindex

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Frauen- und Mädchenprojekte
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Mein Dank gebührt an allererster Stelle den Projektfrauen für ihre Bereit schaft, sich an dieser Untersuchung zu beteiligen und die damit verbundene Extra-Arbeit auf sich zu nehmen. Ohne ihre Mithilfe und Offenheit wäre das Vorhaben nicht möglich gewesen. Bedanken möchte ich mich ebenfalls bei allen Frauen, die an dieser Studie beteiligt waren und ihre Arbeitskraft, Energie und Phantasie auf das Projekt verwandt und alle an der empirischen Arbeit mitgewirkt haben: Dipl. Soz. arb. Simone Holler (Lehrbeauftragte) zusätzlich für die konti nuierliche Mitarbeit und die Weitergabe ihrer Kenntnis der Projekte und die Vermittlung vieler Kontakte; Dipl. Päd. Karin Krah insbesondere für die Zeitbudgetauswertung im Rahmen eines Werkvertrages; Prof. Dr. Irmgard Vogt zusätzlich für die Methodenentwicklung und Kategorienentwicklung zur Interviewauswertung im Rahmen von zwei Werkverträgen und später im Rahmen von Lehrveranstaltungen als Gastpro fessorin; den (ehemaligen) Studentinnen Iris Altmann, Anne Buchert-Senft, Pe tra Eckert, Barbara Feisst, Monika Hubert, Conny Huger, Karin Lube, Nata lie Rikulas, Christine Schäfer, Maria Schneider, Monika Schwarz, Anita Veith-Wieder, Elke Voitl, Doris Wilde für ihre engagierte Beteiligung an der Feld- und Auswertungsarbeit. Ein grosses Dankeschön geht an Dr. Karin Flaake, Professorin an der Universität Oldenburg, rur ihre weiterfuhrenden, kritischen Anmerkungen zum Manuskript und an Dr. Hans Wicki für die gewinnbringende, geduldige Durchsicht desselben. Dank schulde ich auch Ulrike Schöbel für die kompetente Transkription von Interviews und den Satz. Finanzielle Voraussetzung rur die Arbeit war die Gewährung von Frau enforschungssondermitteln des Landes Hessens im Jahre 1992 und 1993. 9 I.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die Spaltung von Tugend und Moral in J.M.R. Len...
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Prosa der Aufklärung, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Lenz' 'Zerbin oder die Neuere Philosophie' erzählt fiktive Lebensgeschichte eines gescheiterten, in Unmoral gefallenen Moralphilosophen. Martin Kagel ist Moral jedoch 'weniger die Absicht als der Gegenstand' dieser Erzählung , weil an ihrem Ende keine normative Moral steht. Die Ansicht, dass es in Lenz' Dichtung nicht um die moralische Belehrung des Lesers geht, wird auch von Karin A. Wurst geteilt. Sie beruft sich auf Lenz' eigene Aussagen, nach denen es in seiner Prosa nicht um 'moralische Endzwecke' oder 'philosophische Sätze' gehe. Martin Rector bezeichnet 'Zerbin' als eine 'ästhetische Wahrheitsprobe' der Lenz'schen theoretischen Schriften zur Moralphilosophie. Das Ergebnis sei die Infragestellung der Realisierbarkeit des aufklärerischen Autonomie-Ideals und die Entlarvung seines Risiko-Potenzials zur unmoralischen Handlung. Roland Krebs wagt die These, dass der Schluss der Geschichte - Zerbins Selbstmord - zeige, 'dass es unmöglich ist, völlig nach dem Gesetz der Eigenliebe zu leben, dass die Stimme sich des Gewissens sich nicht auf Dauer unterdrücken lässt' . In dieser Arbeit soll untersucht werden, wie diese 'Stimme des Gewissens' beziehungsweise die Moral in 'Zerbin oder die Neuere Philosophie zum Ausdruck kommt, und inwieweit Lenz darin die Möglichkeit der Verbindung von Eigenliebe und Moral offen lässt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Fehler und Fehlerkorrektur
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 1, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Institut für Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Hiermit liegt die Verschriftlichung eines Referats vor, das ich am 21. Januar 2002 im Rahmen des Proseminars 'Phonetik und Phonologie für DaF' unter Leitung von Dr. phil. Michael Fritsche an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg gehalten habe. Titel und Thema des Referats und dieser Ausarbeitung sind 'Fehler und Fehlerkorrektur'. Dazu werde ich zunächst darlegen, was man überhaupt als Fehler bezeichnet, werde im darauf folgenden Teil mögliche Fehlerursachen erläutern und im letzten Abschnitt auf das Problem der Fehlerkorrektur eingehen. Bevor man sich mit dem Bereich der Fehlerkorektur auseinandersetzt, muss man sich erst einmal klar darüber werden, was überhaupt ein Fehler ist. Das scheint zunächst trivial, so ist ein Fehler doch immer als eine Abweichung von etwas oder als ein Verstoss gegen etwas zu begreifen. Wie mannigfaltig dieses 'etwas' im Bereich des Fremdsprachenunterrichts jedoch definiert werden kann und wird, hat Karin Kleppin in ihrem Werk 'Fehler und Fehlerkorrektur' aufeglistet: 'A B C D E F G H I ? ? ? ? ? ? ? ? ? Ein Fehler ist eine Abweichung vom Sprachsystem. [Darunter versteht sie ungefähr das, was de Saussure als Langue bezeichnet.] Ein Fehler ist eine Abweichung von der geltenden linguistischen Norm. Ein Fehler ist ein Verstoss dagegen, wie man innerhalb einer Sprachgemeinschaft spricht und handelt. [Als deskriptive Norm verstanden.] Ein Fehler ist das, was ein Kommunikationspartner nicht versteht. Ein Fehler ist das, was ein Muttersprachler nicht versteht. Ein Fehler ist das, was gegen Regeln in Lehrwerken und Grammatiken verstösst. [Hier also im Gegensatz zu Punkt C gegen eine präskriptive Norm als Massstab.] Ein Fehler ist das, was ein Lehrer als Fehler bezeichnet. Ein Fehler ist das, was ein Muttersprachler in einer bestimmten Situation nicht sagen oder tun würde. [Hierbei ist eine pragmatische Norm die Bezugsgrösse.] Ein Fehler ist das, was gegen die Norm im Kopfe des Lehrers verstösst. J ? Fehler sind relativ. Was bei einer Lerngruppe in einer bestimmten Unterrichtsphase als Fehler gilt, wird bei einer anderen in einer anderen Phase toleriert.' 1 Man sieht, dass sich diese Definitionen teilweise überschneiden, verschiedene Blickwinkel aufzeigen. Die Fragen, die man sich dabei als Lehrer stellen muss, sind, warum man etwas als Fehler identifizieren will und welches eigentlich das Gesamtziel des Unterrichts ist. [...] Kleppin, Karin: Fehler und Fehlerkorrektur. Fernstudieneinheit 19. Berlin/München: Langenscheidt 1998. S.19/20.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Schriftspracherwerb von GrundschülerInnen. Schw...
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Bedeutung haben das Schreiben und auch das Lesen für unsere heutige Gesellschaft? Die hessische Kultusministerin Karin Wolff nimmt dazu folgendermaßen Stellung: 'Wer nicht genug lesen und schreiben kann, wird nicht nur im Schulfach Deutsch, sondern in allen anderen Fächern Probleme bekommen. In unserer so genannten Kommunikations- und Wissensgesellschaft ist das Grundvoraussetzung eines erfolgreichen Lebens nach der Schule'1. Denkt man an die eigene Schulzeit zurück, so lässt sich nur allzu leicht bestätigen, dass in fast allen Fächern Lese- und Schreibkompetenzen gefordert werden. In meiner Examensarbeit befasse ich mich mit dem Thema 'Schriftspracherwerb von GrundschülerInnen: Schwierigkeiten - Diagnostik - Förderung'. Es geht demnach vor allem darum, wie die Kinder zur Schrift gelangen, aber auch welche Schwierigkeiten dabei auftreten können und wie man die Kinder trotzdem auffangen und auf ihrem Weg zum erfolgreichen Schreiben und auch Lesen begleiten kann. Zunächst soll dabei ein Blick auf verschiedene Entwicklungsmodelle zum Schriftspracherwerb geworfen werden. Ein erster Einblick in diese Modelle macht deutlich, dass beim Schreiblernprozess auch der Leselernprozess eine Rolle spielt. Deshalb soll in den ausgewählten Stufenmodellen auch dieser Kompetenzbereich beleuchtet werden. Hinreichend bekannt ist, dass nicht wenige SchülerInnen Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben. Somit werde ich mich in einem Kapitel der Frage widmen, woran man diese erkennen kann, aber auch auf welche Ursachen sich diese möglicherweise zurückführen lassen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Berufs- und Wirtschaftspädagogik
33,91 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch bietet in knapper, leicht verständlicher und systematischer Form einen Überblick über die beiden Disziplinen Berufspädagogik und Wirtschaftspädagogik. Mit Hilfe von Strukturbegriffen werden die relevanten Studieninhalte vorgestellt. Querverweise ermöglichen ein freies Navigieren durch die Informationsangebote. Zahlreiche Beispiele erleichtern den Zugang zu Sichtweisen, Analysen und Erkenntnissen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Für die 4. Auflage wurden alle Strukturbegriffe grundlegend überarbeitet sowie neue Modelle, Ansätze und Entwicklungen aufgenommen. Der Inhalt: Rahmenbedingungen beruflicher Bildung Berufsbildungspolitik Beruf, Wirtschaft, Pädagogik Zielsetzungen beruflicher Bildung Lernort Schule Lernort Betrieb Didaktik beruflichen Lernens und Lehrens Ausbildung der Lehrer/innen und Ausbilder/innen Die Zielgruppen: Studierende und Dozent(inn)en der Berufs- und Wirtschaftspädagogik Lernende und Lehrende in der Aus- und Weiterbildung in Schulen und Betrieben Die Autoren: Prof. Dr. Karin Rebmann lehrt am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik der Universität Oldenburg. Prof. (em.) Dr. Walter Tenfelde lehrte am Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Hamburg. Dr. Tobias Schlömer ist Akademischer Rat a. Z. am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik der Universität Oldenburg.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Von Thorsberg nach Schleswig
179,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Vorwort -- Inhaltsverzeichnis -- Runen und Schriftlichkeit / BECK, HEINRICH -- The dialectal provenance of the Gallehus inscription / NIELSEN, HANS FREDE -- Angeln and the Angles / HINES, JOHN -- Vom Land “synnan aa” bis zum Herzogtum Schleswig / RIIS, THOMAS -- Sprachen, Schriften, ‘Nationalitäten’ in Haithabu und Schleswig / LAUR, WOLFGANG -- Haithabu in der altisländischen Literatur / MAROLD, EDITH -- The Hedeby inscriptions, the short-twig runes, and the question of early Scandinavian dialect markers / BARNES, MICHAEL P. -- Die Inschriften von Ribe, Hedeby und Schleswig und die Bedeutung der Schwedenherrschaft / STOKLUND, MARIE -- Swedish Influence in Danish Runic Inscriptions / LERCHE NIELSEN, MICHAEL -- From Meldorf to Haithabu: some early personal names from Schleswig-Holstein / WILLIAMS, HENRIK -- On the runic personal names of the Schleswig loose finds / STRID, JAN PAUL -- On olof in the inscription of the Schleswig wooden handle / PETERSON, LENA -- Diskussion zum Thema Handelssprachen und Runeninschriften in Haithabu und vergleichbaren Handelszentren / GUSTAVSON, HELMER / HAGLAND, JAN RAGNAR / FJELLHAMMER SEIM, KARIN / ÅHLÉN, MARIT -- Neue Runenfunde aus Schleswig und Starigard/Oldenburg / LERCHE NIELSEN, MICHAEL / STOKLUND, MARIE / DÜWEL, KLAUS / GABRIEL, INGO / VOGEL, VOLKER -- Indizes -- Sachindex -- Inschriftenindex -- Runisches Wortmaterial -- Personennamenindex -- Ortsnamenindex

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot